Success Story: IWW Zentrum Wasser

IWW Labor
IWW Labor

Durchgängige Laborprozesse, weniger Fehler

Das IWW Zentrum Wasser bildet mithilfe eines modernen Laborinformationssystems (LIMS) von Blomesystem (GUS Group) seine Laborabläufe durchgängig ab. Dadurch wird das Institut unter anderem den steigenden Anforderungen an Probendurchsatz, Qualität und Dokumentation gerecht.

Die Chance

Wenn es um den Nachweis von Stoffen im Wasser geht, ist das IWW Zentrum Wasser eine der ersten Adressen in Deutschland. In seinem Prüflabor hat das Institut viele Jahre lang mit einem selbst entwickelten Laborinformationssystem (LIMS) gearbeitet. Dies funktionierte lange gut, aber die internen IT-Kapazitäten reichten nicht mehr aus, um das LIMS weiterzuentwickeln und kontinuierlich an die steigenden Anforderungen anzupassen. Zudem wollte IWW weitere, noch (halb-)manuell ausgeführte Prozesse automatisieren und dadurch beschleunigen – zum Beispiel das Erfassen und Versenden von Prüfberichten. Darüber hinaus stand eine Verknüpfung zwischen LIMS sowie Angebots- und Rechnungsmanagement auf der Tagesordnung, um die damit verbundene doppelte Datenhaltung zu beenden, die unter anderem zu Fehlern führte.

IT – neu gedacht

IWW entschied sich für die Ablösung des selbst entwickelten LIMS durch LABbase von Blomesystem, einem Unternehmen der GUS Group. Die Lösung beinhaltet bereits im Standard alle Funktionalitäten, die für den Arbeitsalltag in den IWW-Labors notwendig sind. Zudem ließ sich LABbase mithilfe zweier Blomesystem-Werkzeuge an IWW-individuelle Bedürfnisse anpassen. Die unterstützenden Experten von Blomesystem kannten den Laborbetrieb dabei aus eigener Erfahrung und hatten zum Teil einen naturwissenschaftlichen Hintergrund.

Heute bildet LABbase die gesamte Routine-Analytik sowie die hausinterne Service-Analytik bei IWW durchgängig ab – von der Grenzwertverwaltung, über Probenbewertung, Freigabe, Befunderstellung bis hin zum automatischen Versand von Prüfberichten. Hinzu kommen die Angebots- und Rechnungserstellung sowie die Kommunikation mit dem Kunden. Geblieben sind hingegen zwei Systeme für die Buchhaltung und Stammdatenverwaltung, die beide über Schnittstellen an LABbase angebunden sind. Dies ermöglicht eine durchgängige Bearbeitung der Analysen.

Fit für die Zukunft

Das IWW Zentrum Wasser profitiert vor allem von folgenden Vorteilen:

  • IWW bildet seine Laborabläufe umfassend und durchgängig digital ab.
  • Die Arbeitsabläufe haben sich deutlich beschleunigt und sind wesentlich weniger fehleranfällig als zuvor
  • Die steigenden Anforderungen an Probendurchsatz, Qualität und Dokumentation lassen sich leichter und mit wenig Aufwand erfüllen.
  • Die Lösung LABbase schafft Zukunftssicherheit, da sie einen Werkzeugkasten beinhaltet, mit dem IWW die Lösung selbstständig weiterentwickeln kann.
  • Externe Systeme sind über Schnittstellen in das neue LIMS voll integriert.
  • Die Preisgestaltung erfolgt mit dem neuen LIMS deutlich einfacher, flexibler und größtenteils automatisch.

Die IWW-Mitarbeiter werden von vielen Routineaufgaben entlastet und können sich voll auf ihre wissenschaftliche Arbeit konzentrieren.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Neueste Beiträge

Designer-Schulung

12.01.2021 – 14.01.2021, Hotel zur Post, Wiehl

In einem 3-tägigen Kurs bei der Blomesystem GmbH in Wiehl werden die Teilnehmer im Umgang mit unserem blomesystem®-Designer geschult. Sie sollen in die Lage versetzt werden, eine anwenderspezifische Applikation zu betreuen und bei Bedarf zu erweitern.

Weiterlesen »